Ich suche...


Nützliche Links

Einträge 1-15 von 76

Anlaufstellen in akuten Gewaltsituationen

"Besteht unmittelbare Gefahr, sollte unbedingt die Polizei gerufen werden, unter dem Notruf 133!

Unabhängig davon besteht für Frauen, die von Gewalt bedroht oder bereits betroffen sind, ein sehr engmaschiges Netz an rechtlicher und faktischer Hilfe.

Neben der rund um die Uhr mit Expertinnen besetzten und gebührenfreien Frauenhelpline Tel.: 0800 222 555, stehen Frauen die Fachberatungsstellen bei sexualisierter Gewalt sowie in Gewaltsituationen in der Familie oder im sozialen Umfeld die Gewaltschutzzentren/Interventionsstellen zur Verfügung. Frauenhäuser bieten von Gewalt bedrohten bzw. betroffenen Frauen und ihren Kindern auch einen geschützten Wohnraum.

Frauen und Mädchen, die von Zwangsheirat bedroht oder bereits betroffen sind, können Unterstützung, bei Bedarf auch Betreuung in einer geheimen Wohnung, durch den Verein Orient Express in Anspruch nehmen.

Ist eine Frau Opfer von Menschenhandel oder grenzüberschreitenden Prostitutionshandel findet sie Unterstützung bei der Interventionsstelle für Betroffene von Frauenhandel.

Für Migrantinnen, die die deutsche Sprache nicht bzw. nicht so gut beherrschen, gibt es einige auf Migrantinnen spezialisierte Beratungsstellen. Die Frauenhelpline 0800 222 555 bietet muttersprachliche Information und erteilt auch Auskunft über die am nächsten gelegene spezialisierte Einrichtung [...]"

Quelle: http://www.bmgf.gv.at 5.7.2016

www.bmgf.gv.at/home/Frauen_Gleichstellung/Gewalt_gegen_Fraue...

Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens - AVS

Die Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens hat die Aufgabe, durch den Betrieb von Beratungs-, Therapie-, Förder-, Pflege- und sonstigen Hilfseinrichtungen, sowie durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit auf dem Gebiet der Mindestsicherung, der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, der Kinderbetreuung und des Gesundheitswesens, an der Umsetzung der Sozial-, Gesundheits-, und Bildungspolitik des Landes Kärnten aktiv mitzuwirken.
www.avs-sozial.at

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

www.sozialministerium.at

Bündnis gegen Depression

In Österreich leiden derzeit mindestens 400.000 Menschen (5% der Bevölkerung) an einer behandlungsbedürftigen Depression. Mit der Gründung des Österreichischen Bündnisses gegen Depression und den geplanten Aktionsprogrammen soll die Diagnose und Behandlung depressiv erkrankter Menschen in Österreich verbessert werden, eine Veränderung des Bewusstseins in der Öffentlichkeit und Fachwelt gegenüber dieser häufigen und ernsthaften Erkrankung - somit auch eine Entstigmatisierung Betroffener -, als auch eine Vermeidung von Suiziden und Suizidversuchen erreicht werden.
www.buendnis-depression.at

CounterACT! Aktiv gegen Hass und Hetze im Netz

CounterACT! stellt Informationen, Tools und Handlungsanleitungen zur effektiven Bekämpfung von Hass und Hetze im Internet bereit. Darüber hinaus gibt die Plattform einen Überblick über Initiativen, Kampagnen, Bildungsarbeit und Forschung zum Thema Hass im Netz.
www.counteract.or.at/know-more/

Erste Klinisch-Psychologische Ambulanz des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP)

In der Ersten klinisch-psychologischen Ambulanz des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen (BÖP) finden Menschen mit psychosozialen Belastungen rasche Hilfe und Begleitung. Die klinisch-psychologische Behandlung kann sowohl von erwachsenen Einzelpersonen als auch von Paaren in Anspruch genommen werden. Der Behandlungszeitraum richtet sich je nach Fragestellung und dauert im Durchschnitt ca. 10 Stunden.
www.psychologie-ambulanz.at

Frauenberatungsstellen bei sexueller Gewalt (Frauennotrufe)

Auf dieser Seite des Bundesministeriums finden Sie Informationen zum Angebot der Beratungsstellen sowie die Kontaktdaten der Frauenberatungsstellen bei sexueller Gewalt ("Frauennotrufe").
www.bmgf.gv.at/home/Frauen_Gleichstellung/Anlaufstellen_Frau...

Frauenhelpline gegen Männergewalt

Kostenlose telefonische Erst- und Krisenberatung für Frauen/Migrantinnen Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betrof­fen sind:

-> Anonyme und vertrauliche Beratung
-> Muttersprachliche Beratung in Arabisch, Englisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Rumänisch, Spanisch und Türkisch
-> Erreichbarkeit von 0 – 24 Uhr an 365 Tagen im Jahr
-> Rasche Hilfe in Akutsituationen
-> Klärung der aktuellen Situation, Entlastung und Orientierungshilfe
-> Psychosoziale Krisenberatung
-> Information über rechtliche und soziale Fragen in Zusammenhang mit Gewalt an Frauen/Migrantinnen und Kindern
-> Gezielte Weitervermittlung an regionale Frauenschutzeinrichtungen und Beratungs­stellen
-> Information über weiterführende Beratungs- und Unterstützungsangebote in ganz Österreich

www.frauenhelpline.at

FrauenOnlineBeratung Tirol

Beratung und Unterstüzung für Frauen in belastenden Lebenssituationen bei Fragen rund um Partnerschaft, Sexualität, Beruf, Finanzielles, Gewalt,...

Das Beratungsangebot ist professionell, anonym, kostenlos und vertraulich und findet online in einem datensicheren System statt. Die Beratungen werden von qualifizierten Beraterinnen des Vereins Frauen im Brennpunkt durchgeführt. Das Projekt wird vom Land Tirol gefördert.

www.frauenonlineberatung-tirol.at

Frauenservice des Bundesministeriums

Das Frauenservice der Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend dient als Informationsdrehscheibe für rat- und hilfesuchende Frauen und Mädchen in allen Lebenslagen. Es bietet weiterführende Informationen:

-> über Anlaufstellen und Services (Behörden, Beratungs- und Betreuungsstellen, etc.)
-> für Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund

Das Frauenserviceteam informiert unter der Nulltarifnummer 0800 20 20 11 kostenlos und unbürokratisch, bei Bedarf auch auf Kurdisch und Türkisch, zu folgenden Zeiten:

Montag bis Donnerstag: 10 Uhr bis 14 Uhr
Freitag: 10 Uhr bis 12 Uhr

www.bmgf.gv.at/home/Frauen_Gleichstellung/Services/

Frühe Hilfen

Unter Frühen Hilfen ist ein Gesamtkonzept von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung bzw. gezielten Frühintervention in Schwangerschaft und früher Kindheit zu verstehen, das die Ressourcen und Belastungen von Familien in spezifischen Lebenslagen berücksichtigt. Ein zentrales Element von Frühen Hilfen ist die bereichs- und berufsgruppenübergreifende Vernetzung von vielfältigen Ansätzen, Angeboten, Strukturen und Akteur/inn/en in allen relevanten Politik- und Praxisfeldern.

Das österreichische Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH.at) wurde mit 1. Jänner 2015 vom Bundesministerium für Gesundheit (nunmehr: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz) an der Gesundheit Österreich (GÖG) eingerichtet. Es wird aus Mitteln der Bundesgesundheitsagentur im Rahmen der Vorsorgestrategie finanziert. Die Aufgaben des Nationalen Zentrums zielen insbesondere darauf ab, die bundesweite Abstimmung und Vernetzung, die Qualitätssicherung und die Effizienz der Umsetzung sowie Wissenstransfer und Öffentlichkeitsarbeit zu fördern und zu unterstützen.

(Quelle: www.fruehehilfen.at Februar 2018)

www.fruehehilfen.at

Frühe Hilfen NÖ Süd

Familienbegleitung hilft
- In der Schwangerschaft unerwartete Veränderungen auftreten
- Keine Hilfestellung aus der Familie möglich ist
- Das Kind mehr Aufmerksamkeit braucht
- Geldsorgen vorhanden sind
- Es einem Familienmitglied psychisch schlecht geht
- Das tägliche Zusammenleben in der Familie schwierig ist

argef.at/portfolio/fruehe-hilfen

Geburt - Vorbereitung und Ablauf

Viele Frauen haben Angst vor den Schmerzen oder brauchen eventuell einen Kaiserschnitt und wissen nicht, was sie dabei erwartet. Die Geburtsvorbereitung dient dazu, viele Fragen zur Entbindung, zum Umgang mit Schmerzen und zum Ablauf einer Geburt zu beantworten ....
www.readup.de/on/geburt

Geburt eines Kindes

Informationen zur Geburt eines Kindes, zu Mutterschutz, Vor- und Nachnamen eines Neugeborenen, Obsorge, Familienbeihilfe, Kinderbetreuungsgeld, Elternkarenz, Elternteilzeit usw.
www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/8/Seite.08000...

geburtsinfo.wien

Viele Fragen im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt sind zu klären.

Wie verläuft die Schwangerschaft?
Welche Untersuchungen sind notwendig?
Worauf muss ich bei meiner Ernährung achten?
Welches Spital ist das richtige für mich und mein Baby?
Wann und wo muss ich mich zur Geburt anmelden?

Sie finden hier Informationen zum Thema Schwangerschaft und Geburt. Insbesondere bieten wir Ihnen einen Überblick über das vielfältige geburtshilfliche Angebot der neun gemeinnützigen Spitäler. Von der Gestaltung der Patientinnenzimmer über die Anzahl der Geburten pro Jahr, das Therapieangebot, die Ausstattung der Geburtszimmer, Personalanzahl, bis zu Nachbetreuungsmöglichkeiten für Mutter und Kind und vielem mehr.

www.geburtsinfo.wien

Einträge 1-15 von 76



Sie sind hier: Links

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at

Datenschutz-Erklärung